musikdesign-trossingen-film-werbekampagne

Rauschpoet: Gehacktes Spielzeug und gepimpte Kontaktmikrofone

Die neue Werbekampagne der Hochschule Trossingen für den Studiengang Musikdesign ist online. Picant hat dabei 11 Kurzfilme produziert, bei denen Studierende Projekte aus dem Studium vorstellen.

Ronald Freyenschlag studiert im 6. Semester Musikdesign an der Musikhochschule Trossingen. In seinen Live-Performances kommen neben Drummachine und Effektgeräten auch selbst gebaute Induktionsmikrofone, gehacktes Spielzeug und gepimpte Kontaktmikrofone zum Einsatz. In diesem Video gewährt Ronald einen Einblick in das Thema Hardware Hacking und in die Gestaltung seiner Live-Performance.

No Comments.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>